Die Gründung

Nachdem die schlimmsten Nachkriegswehen überstanden waren und das Leben der Menschen sich nach und nach normalisiert hatte, erwachte in der Jugend der Wunsch nach Wettkampf und sportlicher Betätigung. Das Interesse richtete sich dabei auf das Fußballspiel, welches damals – wie heute – die beliebteste Sportart in Deutschland war. […]

das erste spiel des fsv 1950 thalau

Während die Arbeiten zu Herrichtung des Sportplatzes intensiv vorangetrieben wurden, konzentrierte man sich in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 1951 auf die Austragung der ersten Spiele. Insgesamt wurden im Herbst 1951 sieben Spiele ausgetragen, von denen allerdings fünf mit Niederlagen endeten. Lediglich das erste Spiel des Vereins, mit Spielführer Gerhard Bude, brachte einen vollen Erfolg für die Thalauer Mannschaft, der natürlich auch in der Vereinschronik entsprechend festgehalten wurde. […]

Die weiteren Jahre bis 1960

Die übrigen Spiele des Jahres 1951 wurden neben dem Rückspiel gegen Gichenbach, das man auf einer Wiese des Vereinsmitgliedes Storch mit 1:2 Toren verlor, gegen Ried, Motten und Rönshausen ausgetragen. […]

Die weiteren Jahre bis 1967

Das neue Jahrzehnt begann für den FSV Thalau sehr vielversprechend mit einem großartigen Sportfest bei sehr schönem Wetter auf dem neuen, erweiterten Sportplatz, wobei nicht nur die Jugendmannschaft deutlich siegte, sondern auch die 1. Mannschaft gegen den FC Hendungen mit 10:2 Toren gewann. […]

1968: Unsere 1. Meisterschaft

Diese Entwicklung setzte sich fort, so dass in der Spielsaison 1967/68 die 1. Mannschaft in der B-Klasse den ersten Platz erreichte und somit in die A-Klasse aufsteigen konnte. […]

Die weiteren Jahre bis 1970

Die Begeisterung, die mit dem Aufstieg in die A-Klasse verbunden war, setzte sich auch in den darauffolgenden Jahren fort. Die 1. Mannschaft erreichte in den nächsten Jahren immer wieder zufriedenstellende Platzierungen in der A-Klasse. […]

Die weiteren Jahre bis 1974

In den ersten Jahren nach der Sporthauseinweihung gestaltete sich das Vereinsleben zwar wiederum sehr rege, verlief aber ohne besonders herausragende Ereignisse. Wieder stärker als in den früheren Jahren wurde jetzt die Tradition der Vereinsausflüge gepflegt. Beliebtes Ziel war dabei bis 1971 die Stadt Essen, wo man den FC Essen-Werden öfters besuchte und Freundschaftsspiele austrug. Ein weiteres Ausflugsziel war Hannover, wo unserer Ehrenmitglied Michael Mack mittlerweile seinen Lebensmittelpunkt gefunden hatte. […]

1975: Das Jahr unseres 25-jährigen Vereinsjubiläums

Das Jahr 1975 stand dann ganz im Zeichen des 25-jährigen Vereinsjubiläums, dessen Feier vom 18. – 21. Juli zu einem heiteren Volksfest für die ganze Dorf werden sollte. Das Fest begann am Freitag mit einem gut besuchten Kommersabend. […]

Die weiteren Jahre bis 1982

In den Jahren 1976 – 1978 gestaltete sich das Vereinsleben zwar wieder sehr rege, verlief aber ohne besonders herausragende Ereignisse.

Aus der Reihe von Veranstaltungen des Jahres 1979 trat besonders die erstmals durchgeführte Sport- und Unterhaltungswoche hervor. Sportlicher Höhepunkt dieser Woche war ein Fußballspiel der Meistermannschaft von 1968 gegen die aktuelle 1.Mannschaft des FSV Thalau. Beide Mannschaften lieferten sich einen packenden Kampf.

1983: Das Jahr unserer Sportplatzeinweihung (A-Platz)

Während die Jahre 1981 und 1982 sportlich keine Besonderheiten aufzeigten, war das Jahr 1983 stark geprägt durch die Festveranstaltung anlässlich der Einweihung und Übergabe des neuen Sportgeländes. […]

1985: Das Jahr der Einweihung unseres Ausweichplatzes

Im weiteren Verlauf des Jahres 1983 und des Jahres 1984 fanden wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um den Fußball statt.

Im Jahr 1985 hatte zunächst unsere Laienspielgruppe am 02., 03. und 10. März mit dem Theaterstück „Familienkrach im Doppelhaus“ einen großen Erfolg auf der Theaterbühne in der Gastwirtschaft Menz. Höhepunkt dieses Jahres bildete die Sportwoche anlässlich der Einweihung des neuen Ausweichspielfeldes (B-Platz) in der Zeit vom 01. bis 05. August. […]

Die weiteren Jahre bis 1986

Die Saison 1985/86 war insbesondere in der Jugendabteilung ein sehr erfolgreiches Jahr. Die A-Jugendmannschaft wurde Meister ihrer Spielklasse. Die D-Jugend erreichte mit dem 2. Platz ebenso wie die E-Jugend mit dem 3. Platz ganz hervorragende Platzierungen. […]

1987: Unsere 2. Mannschaft

[…]

Die weiteren Jahre bis 1990

Im darauffolgenden Jahr 1988 wurde wieder mit großem Erfolg Theater gespielt. Am 27. und 28. Februar sowie am 05. März wurde das Lustspiel „Ferien auf dem Bauernhof“ in Saale der Gaststätte Menz aufgeführt. […]

Die weiteren Jahre bis 2000

Das Jahr 1991 lässt sich am besten mit den Worten unseres 1. Vorsitzenden Stephan Link im Weihnachtsbrief 1991 darstellen:

„Unsere Fußballspieler von der F-Jugend bis zu den Alten Herren waren mit Begeisterung bei der Sache. Ich hoffe, dass sie alle einschließlich der Trainer und Betreuer weiterhin engagiert bleiben und auch zukünftig viel Freude beim Fußballspielen erleben. Wenn auch der sportliche Erfolg nicht immer wie erhofft eingetreten ist, können wir dennoch im großen und ganzen zufrieden sein. Wichtiger als Siege sind die Freude an sportlicher Betätigung und das kameradschaftliche Erlebnis im Verein. Die Fertigstellung zweier Tennisplätze und die uns jetzt zur Verfügung stehende Mehrzweckhalle erweitern das Angebot an sportlichen Betätigungsmöglichkeiten. Wir sind jetzt in der Lage, auch jungen Mädchen und Frauen eine sportliche Heimat zu bieten. Wenn wir im vergangenen Jahr wiederum eine Theateraufführung veranstalten konnten, zeigt dies, dass unser Verein auch in der Lage ist, das dörfliche Leben in kultureller Hinsicht mitzugestalten.“ […]

2000: Das Jahr unseres 50-jhrigen Vereinsjubiläums

Das Jahr 2000 stand dann ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums. Die Feierlichkeiten begannen im Jubiläumsjahr mit der Aufführung eines Theaterstückes am 18, 19. und 25. März. […]

Die weiteren Jahre bis 2002

Sportlich erfolgreich weiter ging es auch im Jahr 2001 mit unserer 1. Mannschaft. Unter Trainer Goran Gajic konnte die Mannschaft wiederum um den Titel mitspielen, musste sich jedoch den Teams aus Tann und Eichenzell letztendlich knapp geschlagen geben.

Auch im Jugendbereich konnten alle Mannschaften zufriedenstellende Platzierungen erreichen. Herausragend war unter der Leitung des engagierten Trainers Wolfgang Heil und seiner Betreuer Alwin Quell und Gerd Eisel die Meisterschaft unserer C-Jugend in der Kreisklasse 2, die mit 39 Punkten und 105: 14 Toren eine erstklassige Saison spielte. […]

Das Meisterschaftsjahr 2003

Während sich die Fußballer, und hier insbesondere die 1.Mannschaft, intensiv auf den Rückrundenstart vorbereiteten, fieberten die Theaterspieler den Theateraufführungen entgegen. Vier Spieltermine im März wurden festgelegt. Durch die große Nachfrage wurde ein zusätzlicher fünfter Spieltermin mit ins Programm genommen. „Bommels verrückte Heimkehr“ so lautete der Schwank in drei Akten. In der Fuldaer Zeitung war zu lesen:

„Der Fußballsportverein 1950 Thalau spielt nicht nur erfolgreich Fußball, sondern zeigt neben den sportlichen Aktivitäten auch gute Leistungen auf der Theaterbühne. In unregelmäßigen Zeitabständen organisiert und veranstaltet der Verein Theateraufführungen. Diese schöne Tradition wurde in diesem Jahr wieder fortgesetzt. Unter der Leitung von Roland Wahl präsentierte das Ensemble des FSV Thalau den Schwank „Bommel`s verrückte Heimkehr“. […]

Die weiteren Jahre bis Sommer 2006

Nur relativ kurz war die Erholungspause für unsere Seniorenmannschaften auf die neue Spielzeit in der Bezirksliga Süd. Das war auch kein großes Problem, denn alle Spieler waren in einem echten Stimmungshoch. Dazu spornten auch die Gegner in der Vorbereitungsphase unsere Mannschaft an. Immerhin kamen in wenigen Wochen der Oberligist Buchonia Flieden, der Oberligist Borussia Fulda und als absolutes Highlight der Regionalligist Kickers Offenbach nach Thalau und absolvierten Vorbereitungsspiele gegen unsere Mannschaft, die sich natürlich stellenweise durch auswärtige Spieler verstärkte. […]

Relegationsspiele der 2. Mannschaft im Jahr 2006

Unsere zweite Mannschaft spielte in der Saison 2005/2006 eine hervorragende Runde. Es gab nur drei Niederlagen in der Punktrunde. Mit 126:33 Toren und 65 Punkten belegte man am Ende der Saison den 2. Tabellenplatz hinter dem absoluten Spitzenteam vom SV Neuhof II. […]

Die Abschiedssaison 2006/2007 unseres Trainers Goran Gajic

Mit relativ unverändertem Mannschaftskader ging unsere erste Mannschaft in die neue Spielzeit 2006/2007. Also waren die Erwartungen der Mannschaft an sich selbst, aber auch aus dem Umfeld recht groß. Doch die Fußballmonate August – November 2006 liefen nicht so, wie man sich das vorgestellt hatte. Vielleicht lag es daran, dass man geglaubt hatte, das geht wohl von ganz alleine. Da wurden die Mannen um Spielertrainer Goran Gajic eines Besseren belehrt. So langte es dann bis zur Winterpause nur zu einem 8. Tabellenplatz. […]

1987:
Meister der B-Liga, Aufstieg in die Kreisoberliga (damals A-Liga) nach einem 5:1 im Entscheidungsspiel in Motten gegen den TSV Rothemann

1988:
Abstieg aus der Kreisoberliga Süd (damals A-Liga) als Letzter

2002:
Vize der A-Liga, Scheitern in der Relegation zur Kreisoberliga gegen TV Neuhof (7:2) und Kressenbach/Ulmbach /2:3)

2003:
Meister der A-Liga Fulda/Hünfeld, Aufstieg in die Kreisoberliga Süd unter Goran Gajic, erste Meisterschaft nach 16 Jahren

2011:
Meister der A-Liga Fulda, Aufstieg in die Kreisoberliga Süd unter Frank Schlieck (ungeschlagen, 27 Siege, drei Remis, 134:24 Tore)

2014:
Meister der Kreisoberliga Süd unter Gerhard Wiegand, erstmals Aufstieg in die Gruppenliga

2017:
Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga Hessen Nord (Nicht-Aufstieg) unter Trainer Jörg Meinhardt

2018:
Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga Hessen Nord (Nicht-Aufstieg) unter Trainer Jörg Meinhardt

2020:
Aufstieg in die Verbandsliga Hessen Nord als Tabellenzweiter durch Aufstiegsverzicht von Meister Spvgg. Hosenfeld
Die Entscheidung das Aufstiegsrecht wahrzunehmen, entstand durch die gemeinsame Absprache zwischen dem Vorstandsteam, der sportl. Leitung, Neu-Trainer Meik Voll und dem Kader der 1. Mannschaft

2021:
Klassenerhalt in der Verbandsliga Hessen Nord aufgrund Abbruch und Annullierung durch Covid-19 CORONA unter Trainer Meik Voll

2021:
Zweites Jahr in der Verbandsliga Hessen Nord unter Trainer Meik Voll

Blau-weisser fsV Thalau - perle der vorderrhöN

1966:
13:0-Heimsieg in der B-Klasse Mitte, Gruppe 1, gegen die SG Oberkalbach

2010:
8:0-Auswärtssieg in der A-Liga Fulda in Löschenrod

2010:
10:2-Heimsieg in der A-Liga Fulda gegen Eichenzell II

2011:
10:0-Heimsieg in der A-Liga Fulda gegen SG Steinau II

2011:
8:2-Heimsieg in der Kreisoberliga Süd gegen Herolz

2014:
7:0-Heimsieg in der Kreisoberliga Süd gegen Mittelkalbach

2014:
7:0-Heimsieg im ersten Gruppenligaspiel der Vereinsgeschichte überhaupt gegen den SV Hofbieber

2014:
6:0-Auswärtssieg in der Gruppenliga in Hohenroda im August

2014:
1:7-Niederlage in der Gruppenliga in Eichenzell im September

kämpfen und siegen, jungs!

2015:
4:1-Heimsieg in der Gruppenliga gegen den TSV Rothemann. Erster Derbysieg gegen Rothemann nach 28 Jahren

2017:
3:2-Sieg gegen den TSV Korbach und eine 0:2-Niederlage gegen den SV Kaufungen (Relegation zur Verbandsliga Hessen Nord / Nicht-Aufstieg)

2018:
2:3-Sieg gegen den TSV Wabern und eine 0:2-Niederlage gegen TuSpo Grebenstein (Relegation zur Verbandsliga Hessen Nord / Nicht-Aufstieg)

2020:
0:5-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen den Regionalligisten FSV Frankfurt zur Saisoneröffnung 202/2021 in der Verbandsliga Hessen Nord

2020:
1:2-Auswärtssieg in der Verbandsliga Hessen Nord im Derby gegen den FC Britannia Eichenzell

2020:
3:0-Heimsieg in der Verbandsliga Hessen Nord gegen TSG Sandershausen

1952 - 1954:
Herr Haas

1954 - 1961:
Herr Seuring

01.07.1961 - 30.06.1967:
Gerhard Link

01.07.1967 - 30.06.1970:
Bernhard Baumann

01.07.1970 - 30.06.1974:
Peter Nawrath

01.07.1975 - 30.06.1976:
Andreas Bunjes

01.07.1976 - 30.06.1979:
Ernst Hofmann

01.07.1979 - 30.06.1983:
Elwin Müller

01.07.1983 - 30.06.1985:
Norbert Kessler

01.07.1985 - 30.06.1986:
Reinhold Müller

01.07.1986 - 30.06.1989:
Roland Wahl

01.07.1989 - 30.06.1992:
Roland Bohl

Juli 1992 - Juli 1996:
Woyciech Klein

Juli 1996 - Juli 1997:
Stefan Luy

Juli 1997 - Februar 1999:
Roland Wahl

Februar 1999 - Juli 2007:
Goran Gajic

Juli 2007 - 25.08.2008:
Thomas Hütsch

25.08.2008 - Juli 2013:
Frank Schlieck

Juli 2013 - Januar 2015:
Gerhard Wiegand

Januar 2015 - Juli 2015:
Frank Schlieck & Georg Stroch

Juli 2015 - Mai 2019:
Jörg Meinhardt

Juli 2019 - Dezember 2019:
Matthias Wilde

seit Juli 2020:
Meik Voll